Fraunhofer ipa logo white e2ed1d1f7ffd0dfdd35a0f3207c8bf2ed2c32ab86743e74039e0376bcdb05c38

Forschungsgebiet

Assembly & Handling

Wir entwickeln maßgeschneiderte Handhabungs- und Automatisierungslösungen für unterschiedliche Produktionsanforderungen. Ein Klassiker ist der »Griff in die Kiste«, bei dem ungeordnete Werkstücke mit geringem Platzbedarf direkt aus einem Transportbehälter mit Hilfe eines Roboters entnommen werden. Neu ist die Kombination mit Künstlicher Intelligenz.


Folgende Themen stehen zur Auswahl:



AI Picking

Der »Griff-in-die-Kiste« lernt lernen.

Mögliche Zeitfenster für Ihren persönlichen Termin am 18.6.2020
9–10 Uhr | 10–11 Uhr | 11–12 Uhr | 13–14 Uhr | 14–15 Uhr | 15–16 Uhr

Big deep picking

Ihr Ansprechpartner
Felix Spenrath
Telefon +49 711 970-1037
felix.spenrath@ipa.fraunhofer.de

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Steigerung von Autonomie und Leistungsfähigkeit
  • Verkürzung der Taktzeit durch Machine Learning
  • Robuste und akkurate Objektlageschätzung in wenigen Millisekunden
  • Robuster Umgang mit Verpackungsmaterial
  • Intelligente Greifstrategien
  • Berücksichtigung von Kollisionen und Verhakungen
  • Intuitive Bedienoberfläche


Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Produzierende Unternehmen
  • Systemintegratoren


Unser Angebot auf einen Blick

  • Griff-in-die-Kiste Software bp3™
    • Selbstkonfigurierend
    • Schnelle Objektlageschätzung
    • Kollisionsfreie Bahnplanung
    • Flexible Sensor- und Roboterschnittstellen
  • Gebindelageschätzung für Depalettierung
  • Machbarkeitsstudien
  • Konzeptionen
  • Realisierungsbegleitungen

Ergonomie 4.0

Dem Werker zur Hand gehen, wenn er zur Hand geht.

Mögliche Zeitfenster für Ihren persönlichen Termin am 18.6.2020
9–10 Uhr | 10–11 Uhr | 11–12 Uhr | 13–14 Uhr | 14–15 Uhr | 15–16 Uhr

Big ergonomie 4.0

Ihr Ansprechpartner
Christophe Maufroy
Telefon +49 0711 970-1167
christophe.maufroy@ipa.fraunhofer.de

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Datengestützte Methodik
  • Ableitung effektiver ergonomischer Maßnahmen
  • Simulationsgestütztes Biomechanik-Engineering
  • Aktive Lösungen zur Unterstützung des Oberkörpers
  • Big-Data-Architektur für Exoskelette


Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Unternehmen mit Arbeitsplätzen mit schweren körperlichen Tätigkeiten
  • Beispiel: Anwender aus Logistik, Montage und Service
  • Kommerzialisierungspartner


Unser Angebot auf einen Blick

  • Messbare ergonomische Arbeitsplatzanalyse und -optimierung
  • Begleitung bei der Erprobung und Einführung von kommerziellen Exoskelett-Lösungen
  • Anpassung bis zu neuer Entwicklung von kundespezifischen Lösungen
  • Interdisziplinäres Entwicklungsteam (Medical meets Engineering)
  • Langjährige Erfahrung im Bereich Medizintechnik und Ergonomie

pitasc

Wir bringen Robotern das Montieren bei.

Mögliche Zeitfenster für Ihren persönlichen Termin am 18.6.2020
9–10 Uhr | 10–11 Uhr | 11–12 Uhr | 13–14 Uhr | 14–15 Uhr | 15–16 Uhr

Big pitasc

Ihr Ansprechpartner
Frank Nägele
Telefon +49 711 970-1063
frank.naegele@ipa.fraunhofer.de

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Montageprozesse strukturiert und modular programmieren
  • Schnelle Realisierungen dank vorgefertigter Programmbausteine
  • Eigene Programmbausteine individuell zusammenstellen
  • Robust und prozesssicher dank integrierter Kraftregelung
  • Variantenvielfalt flexibel über Parameter abdecken


Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Produzierende Unternehmen
  • Anlagen- und Werkzeugbauer
  • Systemintegratoren


Unser Angebot auf einen Blick

  • pitasc-Systembaukasten
  • Machbarkeitsuntersuchungen
  • Realisierungsbegleitung Pilotprojekt

Termin
vereinbaren

weitere Forschungsgebiete

Big autonome produktionsoptimierung rt sw blau

> Artificial
Intelligence

Show more
Big transportation demand rt sw blau

> Navigation &
Transportation

Show more
Big cape rt sw blau

> Ultraclean
Technologies

Show more

zurück zur Übersicht

Show more