Fraunhofer ipa logo white e2ed1d1f7ffd0dfdd35a0f3207c8bf2ed2c32ab86743e74039e0376bcdb05c38

AUTOMATICA in München vom 8. bis 11. Dezember 2020

Taktgeber im digitalen Produktionszeitalter

»Neue Ideen für die Automation von morgen« verspricht die AUTOMATICA, die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik. Auch das Fraunhofer IPA aus Stuttgart hat sich dieses Credo auf die Fahne geschrieben und wird – neben vielen weiteren Anlaufstellen vor Ort – gebündelt auf 240 Quadratmetern zeigen, was heute bereits möglich ist und wohin die Reise auf dem Shopfloor der Zukunft gehen wird.

ARTIFICIAL INTELLIGENCE

APA-App

Automatisierungspotenzialanalysetool. Noch Fragen?

 

Big apa app 1296 984

Ihr Ansprechpartner
Alexander Neb
Telefon +49 711 970-1353
alexander.neb@ipa.fraunhofer.de

Automatisierungspotenziale einfach ermitteln

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Nachvollziehbar dokumentierte Aussage zur Automatisierbarkeit
  • Intuitiver und geführter Bewertungsprozess
  • Kein Expertenwissen nötig
  • Aufbereitung und Visualisierung der Ergebnisse
  • Betrachtung technischer und wirtschaftlicher Aspekte
  • Datenbasis für belastbare Investitionsentscheidungen

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Produzierende Unternehmen
  • Anwendungsbereich Montagelinien

Unser Angebot auf einen Blick

  • Potenzialanalysen
  • »Do it yourself«-Schulungen
  • Neutrale Betrachtungsweisen
  • Einnahme verschiedener Blickwinkel bei der Bewertung
  • Langjährige Erfahrung in der Automatisierung von Produktions- und Inspektionsprozessen unterschiedlichster Branchen und Unternehmensgrößen

 

Toggle

Autonome Produktionsoptimierung

Wir eliminieren Ihre Produktivitätsverluste.

 

Big autonome produktionsoptimierung

Ihr Ansprechpartner
Julian Maier
Telefon +49 711 970-1958
julian.maier@ipa.fraunhofer.de

Qualität, Verfügbarkeit und Leistung in der Produktion steigern

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Erhöhung der Gesamtanlageneffektivität (OEE)
  • Transparenz über die zentralen Prozessparameter
  • Analyse von Engpässen
  • Aufdeckung und Erklärung von Leistungs- und Qualitätsverlusten bis 
  • auf Komponentenebene
  • Erstellung eines geschlossenen Qualitätsregelkreises

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Produzierende Unternehmen
  • Anlagenhersteller/-betreiber
  • Systemlieferanten/-integratoren

Unser Angebot auf einen Blick

  • Produktionsoptimierung von komplexen Anlagen »as a Service«
  • Entwicklung von fallspezifisch lernenden Optimierungsmodellen
  • Implementierung von Auswertungssystemen
  • Diverse Referenzprojekte mit Industriepartnern

 

Toggle

Explainable AI

Künstliche Intelligenz erleben und verstehen.

 

Big explainable ai

Ihr Ansprechpartner
Prof. Dr. Marco Huber
Telefon +49 711 970-1960
marco.huber@ipa.fraunhofer.de

»Black-Box«-Entscheidungen transparent machen

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Erklärbarkeit als zentraler Eckpfeiler einer »vertrauensvollen KI«
  • Einhaltung rechtlicher Rahmenbedingungen (z.B. DSGVO, Zertifizierung)
  • Herstellung von Nachvollziehbarkeit und Transparenz neuronaler Netze
  • Visualisierung der Elemente von Entscheidungen und Vorhersagen
  • Für jede Anwendung, die neuronale Netze / maschinelle Lernverfahren nutzt

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Unternehmen verschiedenster Branchen
  • Beispiele: Automotive, Produktion, Life Science, Finanzen

Unser Angebot auf einen Blick

  • Identifikation von Bedarfen und Anwendungsfällen
  • Erstellung von erklärbaren KI-Modellen
  • Einsatz dieser KI-Modelle in Kundenanwendungen
  • Erzeugung von Erklärungen aus bereits trainierten KI-Modellen
  • Verfahren zur Erstellung von Transparenz (lizenzierbare Bibliothek)

 

Toggle

NeuroCAD

Ihr Automatisierbarkeitsexperte on-Demand.

 

Big neurocad

Ihr Ansprechpartner
Raoul Schönhof
Telefon +49 711 970-1843
raoul.schoenhof@ipa.fraunhofer.de

Bauteileigenschaften mithilfe maschinellen Lernens bewerten

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Automatische Bauteilanalyse
  • Feature-Erkennung nicht notwendig
  • Aussage über Netz-Konfidenz
  • Vermeidung ineffizienter Montage
  • Mehr Kapazität durch eine schnellere Montage

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Produzierende Unternehmen
  • Fachgebiet Produktdesigner
  • Anbieter von Automatisierungslösungen

Unser Angebot auf einen Blick

  • Informationen zur Automatisierbarkeit von Montageprozessen
  • Bereits bei der Planung eines Produkts einsetzbar
  • Internes Instrument zur Angebotserstellung
  • Externes Instrument für den Vertrieb
  • STEP-Datei hochladen und NeuroCAD kostenlos nutzen
Toggle

StationConnector

Der »Do-it-yourself-Ansatz« für mehr Zukunftsfähigkeit. 

Big roboterzelle ros fraunhofer ipa automatica web

Ihr Ansprechpartner
Marcus Defranceski
Telefon +49 711 970-1033
marcus.defranceski@ipa.fraunhofer.de

Software zur Generierung und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Flexible Datenbereitstellung von Maschinendaten
  • Einheitliche Datenschnittstelle über alle Anlagen hinweg
  • Bindeglied zwischen traditioneller Steuerungstechnik und IT
  • Einfache Anwendbarkeit für unterschiedlichste Anwendungsfälle
  • Verkürzung von Integrationszeiten

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Produzierende Unternehmen
  • Maschinen- und Anlagenbauer
  • Softwareanbieter und Systemintegratoren

Unser Angebot auf einen Blick

  • Befähigung zur Umsetzung neuer Geschäftsmodelle basierend auf Daten
  • Potenzialanalysen
  • Machbarkeitsstudien
  • Live-Demonstrator

 

Toggle

ASSEMBLY & HANDLING

AI Picking

Der »Griff-in-die-Kiste« lernt lernen.

 

Big deep picking

Ihr Ansprechpartner
Felix Spenrath
Telefon +49 711 970-1037
felix.spenrath@ipa.fraunhofer.de

Robuste Vereinzelung von ungeordnet gelagerten Objekten

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Steigerung von Autonomie und Leistungsfähigkeit
  • Verkürzung der Taktzeit durch Machine Learning
  • Robuste und akkurate Objektlageschätzung in wenigen Millisekunden
  • Robuster Umgang mit Verpackungsmaterial
  • Intelligente Greifstrategien
  • Berücksichtigung von Kollisionen und Verhakungen
  • Intuitive Bedienoberfläche

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Produzierende Unternehmen
  • Systemintegratoren

Unser Angebot auf einen Blick

  • Griff-in-die-Kiste Software bp3™
    • Selbstkonfigurierend
    • Schnelle Objektlageschätzung
    • Kollisionsfreie Bahnplanung
    • Flexible Sensor- und Roboterschnittstellen
  • Gebindelageschätzung für Depalettierung
  • Machbarkeitsstudien
  • Konzeptionen
  • Realisierungsbegleitungen

 

Toggle

Ergonomie 4.0

Dem Werker zur Hand gehen, wenn er zur Hand geht.

 

Big ergonomie 4.0

Ihr Ansprechpartner
Christophe Maufroy
Telefon +49 0711 970-1167
christophe.maufroy@ipa.fraunhofer.de

Exoskelett-Lösungen zur Arbeitsplatzunterstützung

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Datengestützte Methodik
  • Ableitung effektiver ergonomischer Maßnahmen
  • Simulationsgestütztes Biomechanik-Engineering
  • Aktive Lösungen zur Unterstützung des Oberkörpers
  • Big-Data-Architektur für Exoskelette

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Unternehmen mit Arbeitsplätzen mit schweren körperlichen Tätigkeiten
  • Beispiel: Anwender aus Logistik, Montage und Service
  • Kommerzialisierungspartner

Unser Angebot auf einen Blick

  • Messbare ergonomische Arbeitsplatzanalyse und -optimierung
  • Begleitung bei der Erprobung und Einführung von kommerziellen Exoskelett-Lösungen
  • Anpassung bis zu neuer Entwicklung von kundespezifischen Lösungen
  • Interdisziplinäres Entwicklungsteam (Medical meets Engineering)
  • Langjährige Erfahrung im Bereich Medizintechnik und Ergonomie

 

Toggle

pitasc

Wir bringen Robotern das Montieren bei.

 

Big pitasc

Ihr Ansprechpartner
Frank Nägele
Telefon +49 711 970-1063
frank.naegele@ipa.fraunhofer.de

Softwarebaukasten zur Programmierung kraftgeregelter Montageprozesse

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Montageprozesse strukturiert und modular programmieren
  • Schnelle Realisierungen dank vorgefertigter Programmbausteine
  • Eigene Programmbausteine individuell zusammenstellen
  • Robust und prozesssicher dank integrierter Kraftregelung
  • Variantenvielfalt flexibel über Parameter abdecken

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Produzierende Unternehmen
  • Anlagen- und Werkzeugbauer
  • Systemintegratoren

Unser Angebot auf einen Blick

  • pitasc-Systembaukasten
  • Machbarkeitsuntersuchungen
  • Realisierungsbegleitung Pilotprojekt

 

Toggle

NAVIGATION & TRANSPORTATION

Transportation on Demand

Flexibel und wirtschaftlich hat einen Namen. Und kurze Wege.

 

Big transportation demand

Ihr Ansprechpartner
Dr. Kai Pfeiffer
Telefon +49 711 970-1226
kai.pfeiffer@ipa.fraunhofer.de

Vernetzte und kooperative Navigationslösungen für mobile Systeme

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Vernetzte und kooperative Navigationslösungen
  • Flexible und skalierbare Fahrauftragsverteilung
  • Fahrzeugunabhängige Plattform zur Auftragsverteilung
  • Intuitive Darstellung der Leitsteuerungsinformationen
  • Verbindung von AR-Technologie mit Roboter-Navigation

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Hersteller / Anwender fahrerloser Transportsysteme
  • Hersteller / Anwender mobiler Roboter

  • Systemintegratoren
  • Planer Intralogistik

Unser Angebot auf einen Blick

  • Fahrzeugorchestrierung für flexible Intralogistik
  • Potenzialanalysen zum Einsatz mobiler Systeme
  • Konzeption von Navigationslösungen
  • Bereitstellung von Evaluationsplattformen
  • Lizenzierung / Implementierung von Navigationsmodulen
  • Über 20 Jahre Erfahrung in mobiler Robotik

 

Toggle

ULTRACLEAN TECHNOLOGIES

2ndSCIN®

Enabler für sauberkeitskritische Automatisierungstechnik.

 

Big 2020 reinraumtechnologie 2ndscin 1296 984

Ihr Ansprechpartner
Dr. Udo Gommel
Telefon +49 711 970-16331974
udo.gommel@ipa.fraunhofer.de

KI-basierte Produktions- und Fertigungsanlagenoptimierung

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Kontaminations-Monitoring für Equipments
  • Schutz der Reinraumumgebung vor Equipment-Kontaminationen
  • Multidimensionale, atmungsaktive, reinheits-technische Haut
  • Aufbau aus sterilisierbaren und waschbaren Komposit-Werkstoffen
  • KI-basierte Auswertung der Sensordaten

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Produzierende Unternehmen aller Branchen
  • Industrie-Anwender mit geplantem Reinraum
  • Anwendungsbeispiel: Robotersysteme

Unser Angebot auf einen Blick

  • Über 30 Jahre Erfahrung in der Reinst- und Mikroproduktion
  • KI in der reinheitstechnischen Automatisierung
  • Individuelle und mobile Reinraumlösung
  • Realisierung von Prototypen
Toggle

CAPE®

Reinheit »to go« für individuelle Anforderungen. 

Big cape

Ihr Ansprechpartner
Dr. Frank Bürger
Telefon +49 711 970-1148
frank.buerger@ipa.fraunhofer.de

Mobiles und flexibles Reinraumsystem

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Schafft schnell und kostengünstig Reinraumumgebungen
  • Luftreinheiten bis zur Klasse 1 gemäß ISO 14644-1 »at rest«
  • Flexibel einsetzbar: Überdruck-, Unterdruck- und Umluftfunktion in einem System
  • Leichtbausystem, in der Größe individuell anpassbar
  • Kombination mit bestehenden Produktionsanlagen möglich

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Produzierende Unternehmen aller Branchen
  • Industrie-Anwender mit geplantem Reinraum
  • Anwendungsbeispiel: Montagearbeiten an Satelliten

Unser Angebot auf einen Blick

  • Über 30 Jahre Erfahrung in der Reinst- und Mikroproduktion
  • Individuelle und mobile Reinraumlösung
  • Unterstützung bei der Konzeption
  • Realisierung von Prototypen

 

Toggle

TESTED DEVICE®/ CSM®

Qualität entwickeln, sichern und kommunizieren. 

Big testeddevice

Ihr Ansprechpartner
Dr. Frank Bürger
Telefon +49 711 970-1148
frank.buerger@ipa.fraunhofer.de

Geprüfte Reinheit seit über 30 Jahren

 

Was ist neu und worin liegt der Nutzen

  • Neuentwicklung von bedarfsgerechten Testverfahren
  • Untersuchung der Reinheits- und Reinraumtauglichkeit
  • Betrifft Anlagen, Equipment, Materialien und Verbrauchsgütern
  • Gemäß nationaler und internationaler Regelwerke
  • Einzel-, Serien- und Typen-Zertifizierung
  • Unabhängiges Prüfzeichen als Qualitätssiegel

Wer könnte es bevorzugt anwenden

  • Industriekunden und Forschungseinrichtungen weltweit
  • Hersteller von Anlagen, Equipment, Materialien und Verbrauchsgütern
  • Unternehmen, die bestehende Produkte optimieren
  • Unternehmen, die neue Produkte in den Markt einführen

Unser Angebot auf einen Blick

  • Untersuchung und Zertifizierung der Reinheitstauglichkeit von Produkten
  • Workshops zu Equipment Design, Spezifikationen, Konzeptionen, Anlagenauslegung, Komponentenauswahl, Strömungssimulation und Werkstoffeinsatz
  • Über 2800 getestete Produkte und Materialien
  • Mehr als 60 verschiedene Testverfahren

 

Toggle

Vereinbaren Sie einen individuellen Termin auf unserem Messestand in Halle A4, Stand 429 (direkt neben KUKA).
Einfach nachfolgendes Formular ausfüllen und absenden.

↓ Ihr Termin auf der Automatica!